Ideen für DIY Osterdekorationen – bereiten Sie Ihr Zuhause auf die Feiertage vor

Ostern ist eine Zeit voller Freude und Farben. Man bringt sie in Verbindung mit Bräuchen wie das Bemalen von Ostereiern, dem Duft des frisch gebackenen Hefekuchens und der Suche nach dem Korb voller Leckereien. Außerdem ist dies der wichtigste Feiertag für die Christen, denn er erinnert an die Auferstehung Jesu Christi. Man sollte deshalb in dieser besonderen Zeit etwas für die entsprechende Atmosphäre Zuhause tun, helfen können uns dabei die eigenhändig aus Stoff genähten DIY Osterdekorationen. Was lässt sich aus Textilstoff gestalten?

Tischdecken und Servietten für Ostern – wie näht man sie?

Der Ostersonntag beginnt mit einem festlichen Frühstück im Kreis der Familie. In diesem Fall spielt die Tischdekoration eine große Rolle, die nicht nur aus dem Geschirr und den Dekoelementen, sondern auch aus der Tischdecke besteht. Sollten Sie im Laden kein Stück finden, das Ihren Vorstellungen entspricht, nähen Sie es doch selbst. Das Einzige, was Sie dafür brauchen, sind Schneiderschere, Nadel, Garn und der richtige Stoff und dann ran an die Arbeit. Auf diese Weise wird die Tischdecke nicht nur optimal an die Tischgröße, sondern auch an dessen Form passen.

Welchen Stoff soll man am besten für die Tischdecke nehmen? Zu diesem Zweck eignet sich bestens Baumwollcretonne, ein Stoff mit Leinenbindung, der sich schön gerade schneiden lässt. Bemerkenswert ist dabei, dass dieser Stoff sehr dünn ist, es dürfte somit keine Probleme geben, ihn mit Osterhasen oder Eiern zu besticken. Wenn Sie derartige Schmuckelemente nicht selbst anfertigen können, nehmen Sie doch eine Tischdecke mit fertigem Muster. Fans von glänzenden Stoffen können ihre Tischdecke aus Satin nähen.

Eine passende Ergänzung für einen festlichen Tisch sind außerdem Läufer. In der Mitte der Tischplatte platziert, fungieren sie als Zierelement, das der Tischdecke einen festlichen Charakter verleiht. Beim Nähen von DIY-Osterdekorationen sollte man auf fröhliche Farben setzen. Sehr gut präsentieren sich als Dekoration der Tischplatte zarte bunte Blumen wie Nelken oder Tulpen oder auch Weidekätzchen. Wenn Sie lieber klassische Lösungen bevorzugen, nehmen Sie doch helle Töne und leichte minimalistische Muster.

Ideen für DIY Osterdekorationen – Plüschhasen und Ostereier aus Stoff 

Welche Ideen für DIY Osterdekorationen sind wirklich interessant? Mit Sicherheit sollte man an die Symbole dieser Feiertage anknüpfen, wie der Hase, das Küken oder das Osterlamm. Man kann sie also als Wohndekoration einsetzen, z.B. in Form von dekorativen Gestecken. Accessoires dieser Art sehen gut aus, wenn man sie auf der Fensterbank oder im Regal aufstellt. Zum gemeinsamen Basteln der Osterdekoration kann man auch Kinder einladen. Den kleinsten Hausbewohnern wird das Anfertigen von Plüschtieren sicherlich gut gefallen.

Ostern verbindet wohl jeder mit Ostereiern, sie sind deshalb eine perfekte Inspiration für die Gestaltung dekorativer Wohnaccessoires. Mehr noch, wenn man diese Art von Dekoration gestaltet, kann man der eigenen Fantasie freien Lauf lassen. Es hängt nur von Ihnen ab, ob Sie die Ostereier einfarbig gestalten, oder sie mit bunten Zierelementen besticken. Als eine originelle Idee gilt das Besticken der Stoffeier mit Pailletten, Schleifen oder Perlen. Mit solchen Eiern kann man eine Blumenvase mit Weidekätzchen oder Gänseblümchen oder z.B. Möbelgriffe verzieren.

DIY Osterdekorationen lassen sich auch als Wanddekor einsetzen. Man kann z. B. aus den selbstgenähten Ostereiern oder Hasen eine Girlande basteln. Man braucht dafür nur ein Stück Seil, Nadel, Garn und Elemente, die man für die fertige Dekoration verwenden will. Man kann die Stoffelemente abwechselnd mit Kunstblumen oder Schleifen kombinieren. Dieses bunte Accessoire wird dem Raum nicht nur festliche Atmosphäre, sondern auch ein bisschen Frühlingsstimmung verleihen.

DIY-Osterdekorationen, die bei Ihnen zuhause nicht fehlen dürfen

Ideen für DIY Osterdekorationen müssen sich nicht nur auf Dekoelemente für den Tisch oder auf Stoffeier beschränken. Aus einem festen und haltbaren Stoff wie z. B. Panama lassen sich originelle Kissenbezüge fertigen, die sich sehr gut auf dem Sofa oder Sessel präsentieren. Man könnte auch ein bisschen übertreiben und Ostervorhänge oder Bettüberwurf entwerfen. Schließlich gibt es diese besondere Zeit nur einmal im Jahr und ein Stoff mit festlichen Motiven kann uns dabei helfen, eine besondere Stimmung zu gestalten und diese Zeit noch besser zu erleben.

Eine interessante DIY-Osterdekoration, die man aus Gabardine oder Baumwolle anfertigen kann, sind Hüllen für Blumentöpfe oder Vasen mit festlichen Motiven. Ein Couchtisch wiederum kann man mit einer passenden Serviette dekorieren. Dieses Zierelement ist sehr praktisch, denn man kann als Untersetzer für heißes Geschirr verwenden, auf diese Weise bleibt die Tischplatte vor heißen Temperaturen geschützt. Mit dieser Art von Dekorationen, begleitet von einem Osterhasen oder Ostereiern, kann man auch Regale ausstatten.

DIY Osterdekorationen – warum soll man sie eigenhändig gestalten?

Wenn man Osterdekorationen selbst gestaltet, kann man sicher sein, dass sie wirklich einmalig sein werden. Sie sind außerdem die perfekte Alternative für fertige Dekoration aus dem Laden. Außerdem macht es sehr viel Freude, wenn man Tischdecke, Kissenhüllen oder Ostereier aus Plüsch selbst näht. Nähen ist außerdem eine wunderbare Möglichkeit, die eigene Fantasie anzuregen und die ganze Familie für die Ostervorbereitungen einzuspannen. Die hier vorgestellten Ideen für Osterdekorationen helfen dabei, eine einmalige und festliche Atmosphäre zuhause zu gestalten. Die fröhliche Stimmung wird sich sicherlich auch auf die Gäste übertragen.

Paulina

Content writer, amateur photographer, sewist after work.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück nach oben
Lesen Sie auch