Wie wird eine Datei für Textildruck korrekt vorbereitet?

Der digitale Druck auf Textilien mit Pigmenttinte gewinnt von Jahr zu Jahr immer mehr Anhänger. Dank der schnellen Entwicklung der Technik wird er außerdem zur führenden Drucktechnik auf dem Markt, ermöglicht dabei ein günstiges, schnelles und professionelles Drucken beliebiger Muster auf Textilien. Wie soll man also die Datei für den Textildruck in dieser Technik korrekt vorbereiten?

Am Anfang möchten wir erklären, wie es zu der Behauptung kommt, der Digitaldruck auf Textilien sei die Zukunft der Branche für Textildruck? Diese Technologie verfügt vor allem über eine stets wachsende Palette an Vorteilen. Dazu zählen: der Verzicht auf Matrizen, relativ niedrige Herstellungskosten, keine Mindestbestellmenge, keine Einschränkungen bezüglich der Anzahl der Farben und schnelle Herstellungszeit. Er ist zudem eine Drucktechnik, die als sehr umweltfreundlich gilt: bei CottonBee färben wir Stoffe mit hochwertigen japanischen Pigmenttinten und die aufgetragenen Muster werden nur mithilfe von hoher Temperatur befestigt – ohne Zusatz von chemischen Mitteln. Außerdem handelt sich bei den von uns verwendeten Stoffen um zertifizierte Naturtextilien und Strickware aus Baumwolle polnischer Herstellung. Pigmentdruck auf Textilien ist die Zukunft!

Digitaldruck auf Textilien

Digitaldruck auf Textilien und Strickwaren: was lässt sich auf Textilien drucken?

Die digitale Drucktechnologie bietet viele Möglichkeiten, den Druck aufzutragen. Sie können nämlich auf diese Weise jedes eigenhändig entworfene Traummuster, selbst ein kompliziertes, drucken lassen, außerdem ein fertiges Muster aus dem Katalog oder ein Foto – all das mit treuer Wiedergabe der Tonübergänge, der richtigen Sättigung der Farben und der höchsten Druckqualität. Bemerkenswert ist dabei, dass die Anzahl der Farben für den Preis der Bestellung keine Rolle spielt. Sie bezahlen nur für die Menge des gewünschten Textilstoffes oder der Strickware (wenn Sie sich für Druck auf Strick entscheiden), unabhängig vom Aussehen der Grafik. Wenn Sie Bedenken haben, ob der gewünschte Entwurf auf dem Textil- oder Strickstoff so aussehen wird, wie Sie es möchten, kein Problem: Bestellen Sie zuerst ein Druckmuster mit den Maßen 20 x 20 cm oder ein Coupon von 48 x 48 cm.

Bei CotonBee sind Sie durch keine Formen eingeschränkt: Sie drucken auf der ganzen Breite des Stoffballens in laufenden Metern. Aus dem erhaltenen Stoff schneiden Sie selbstständig beliebige Formen heraus, die dann genäht werden können: Kleidungsstücke, Bettwäsche für Kinder, Spielzeug, Vorhänge oder andere Produkte für Innenraumgestaltung.

Vorbereitung der Datei für den Textildruck: Schritt für Schritt

Wenn Sie ein eigenhändig entworfenes Muster auf Textilien drucken möchten, halten Sie sich an folgende Hinweise:

1. Muster entwerfen

Beim Entwerfen Ihres Musters denken Sie daran, dass Sie es auf beliebiger Stofflänge auf gewünschte Art und Weise wiederholen können. Die Ränder des Einzelelements des Musters sollen so gestaltet sein, dass die Motive bei mehrmaliger Wiederholung senkrecht und waagrecht ein einstimmiges Ganzes bilden, ohne sichtbare Nahtstellen.


Um das Muster zu entwerfen empfehlen wir Grafikprogramme (z.B. Adobe Illustrator oder Corel Draw), es sind allerdings auch Entwürfe erlaubt, die mit anderer Software erstellt wurden, z.B. mit Windows Paint. Ihr Entwurf kann beliebige grafische Elemente und Fotos enthalten.

2. Erlaubte Dateienformate

Um das bestmögliche Druckergebnis zu erzielen, bereiten Sie die Grafikdatei im Format TIFF in einer Auflösung von mindestens 150 dpi vor. In den Speicherungsoptionen von TIFF wählen Sie die LZW-Komprimierung und speichern Sie die abgeflachte Grafik ohne Ebenen – auf diese Weise können Sie das Volumen der Datei verkleinern. Die Höchstgröße des Anhangs, den Sie verschicken können, liegt bei 25 MB. Er darf dabei nicht größer sein als 10 000 x 10 000 px.

Wir akzeptieren auch Dateien in Formaten JPG und PNG, doch bei der Vorbereitung für den Druck formatieren wir sie dennoch in TIFF-Dateien um.

Die Farben müssen Sie unbedingt als CMYK-Palette speichern. Farbprofil: CMYK: U.S. Web Coated (SWOP) v2.

digitale Druck auf Textilien

Denken Sie daran, dass sich die Farben, die Sie auf Ihrem Bildschirm sehen, von den Farben des ausgedruckten Stoffs unterscheiden können. Der Unterschied kann durch die Kalibrierung Ihres Bildschirms, die Drucktechnologie, den verwendeten Stoff, physische Eigenschaften des Pigments oder dessen Verhalten auf dem Stoff verursacht werden.

3. Auflösung der Dateien

Die Mindestauflösung der Dateien, die von uns für den Druck zugelassen werden, liegt bei 150 dpi (150 Punkte pro Zoll, 1 Zoll = 2,54 cm). Damit wir also auf dem Stoff ein Quadrat mit Seitenlänge 2,54 cm drucken können, muss die eingereichte Grafikdatei mindestens 150 x 150 Pixel haben.

Wenn sich ein Grafikmotiv auf dem Stoff wiederholen soll, schicken Sie in der Datei unbedingt eine einzelne Wiederholung, die Art der Motiv-Wiederholung definieren Sie dann in unserer App. Wenn Sie also z.B. 3 laufende Stoffmeter mit der Breite150 cm bestellen möchten, brauchen Sie uns keinen vollständigen Entwurf zu schicken. Es genügt uns ein kleines Fragment des einzelnen Motivs, da Sie seine endgültige Größe und die Art der Wiederholung in unserem Service während der Bestellung definieren können.

Um Ihnen diesen Prozess genau zu erläutern, nehmen wir ein Beispiel:

Angenommen, Sie möchten, dass sich auf dem Stoff ein einzelnes Grafik-Motiv mit Seitenlänge 10 x 10 cm wiederholt. Die Datei, die Sie uns also schicken müssen, muss mindestens 591 x 591 Pixel groß sein.

10 cm / 2,54 cm * 150 = 591 Pixel

Maße auf dem Druck / 1 Zoll in Zentimetern dargestellt * Anzahl der Pixel pro Zoll

4. Wie groß soll die Datei sein?

Vorbereitung der Datei für den Textildruck

Da DPI die Qualität des Druckergebnisses bestimmt, brauchen wir also noch Angaben bezüglich der Größe des geplanten Druck-Motivs. Nicht minder wichtig als die Auflösung ist die Größe der Dateien, die Sie am besten in Zentimetern angeben sollen.

Um das zu erläutern, nehmen wir ein Beispiel zur Hilfe. Wenn Sie eine Grafik von 6000 x 4000 Pixel haben und den Druck auf Textilstoff in 150 DPI ausführen möchten, dann beträgt ihre Größe 101,6 (6000/150 * 2,54) x 67,7 (4000/150 * 2,54) cm.

Zusammenfassung

Bei CottonBee gibt es keine Mindestbestellmengen – wir sind flexibel und passen uns an Ihre Bedürfnisse an. Sie können genauso ca. 50 Zentimeter wie 100 Meter Stoff bestellen.

Bei CottonBee drucken wir auf Naturtextil- und Strickstoffen aus polnischer Herstellung.

Nach der Bestellung brauchen Sie nichts mehr tun, als nur noch auf die Zustellung der Ware zu warten. Wir geben uns alle Mühe, damit Sie diese so schnell wie möglich bekommen – wir verschicken Sie spätestens bis zu 5 Werktagen nach dem Bestelleingang.

Zum Schluss sollte man erwähnen, dass die Entwicklung der digitalen Drucktechnologie als Antriebsmotor für die gesamte Textil-, Innendesign- und Modebranche fungiert. Sie gibt nämlich den Stilisten und Designern die Möglichkeit, so einfach wie noch nie ihre künstlerischen Visionen auf Textilien zu verwirklichen, die sich sowohl für die Herstellung von Kleidungsstücken als auch für Artikel für Raumgestaltung eignen. Wir können also mit der sukzessiven Entwicklung von neuen Stil- und Designrichtungen rechnen.

digitale Druck auf Textilien

Der digitale Druck auf Textilien bewährt sich hervorragend beim Drucken von detailreichen Mustern, Tonübergängen, Fotos und grafisch komplizierten Entwürfen.

Paulina z CottonBee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben
Sugerowany wpis

ABONNIEREN! LADE DAS LOOKBOOK Frühjahr/Sommer 2020 KOSTENLOS HERUNTER

Ich führe ein Nähgeschäft (Ich möchte Geschäftsangebote erhalten).

Ich bin damit einverstanden, auf elektronischem Wege an die von mir angegebene E-Mail-Adresse kommerzielle Informationen im Sinne von Art zu erhalten. 10 Absatz 1 des Gesetzes vom 18. Juli 2002 über die Bereitstellung elektronischer Dienste von CottonBee, d. H. Prosker sp.z o.o.

 
Privacy Policy